Ihre Vorteile

 

Vergleichen

Sie benötigen nur Ihre aktuelle Stromrechnung und unseren Rechner um den besten Tarif zu finden.


 

Wechseln

Den Anbieter zu Wechseln muss nicht kompliziert sein. Wir helfen Ihnen gerne dabei.


 

Sparen

Beziehen Sie den günstigsten Strom und vergessen Sie überteuerte Energiepreise.

DAS Sind Die Stromfresser In Der Wohnung, Die Keiner Auf Dem Zettel Hat

Auch in diesem Jahr gehört Stromsparen wieder zu den wichtigsten Themen, mit denen man sich im Haushalt beschäftigt. Steigende Strompreise machen es für Familien heute immer wichtiger, ihren Stromverbrauch zu kontrollieren, um auf diese Weise die monatliche Rechnung innerhalb des Budgets zu halten. Jedoch ist der Vorsatz zum Stromsparen oft leichter gefasst, als durchgeführt.

Versteckte Stromverbraucher finden

Oft wird sich gewundert, warum die Stromrechnung von Jahr zu Jahr höher wird, obwohl man eigentlich gar nicht mehr Elektrogeräte im Haus hat. Zum Teil liegt das natürlich an den steigenden Strompreisen, doch auch veraltete Elektrogeräte sind daran schuld. So kann zum Beispiel der Kühlschrank mit der Zeit undicht werden. Die Türen schließen nicht mehr perfekt, die kalte Luft kann entweichen und auf diese Weise läuft der Kühlschrank viel mehr als zuvor. Aber auch andere veraltete Geräte schlucken mehr Energie, als ihre modernen Nachfolger. Zu nennen sind hier Waschmaschinen, Staubsauger oder auch Fernseher. So ist es durchaus gerechtfertigt, den riesigen alten Plasmabildschirm gegen ein neues, sparsameres LCD Gerät einzutauschen. Natürlich schafft man für die Wohnung auch immer wieder zusätzliche Geräte an, die Strom verbrauchen. Wenn auch jedes Gerät nur mit einer kleinen Summe auf der Stromrechnung zu Buche Schlägt, so summieren sie sich doch im Laufe des Monats. Der elektrische Lockenstab, der Drucker und der WLAN Router, sowohl als auch elektrischer Rasierer und Zahnbürste tragen zum erhöhten Stromkonsum bei. Natürlich kann man mit einem bewusst sparsamen Verhalten viel dazu beitragen, den Stromverbrauch niedrig zu halten.

Stromsparen aus Überzeugung

Wer wirklich bewusst mit dem Stromverbrauch umgeht, kann monatlich gutes Geld sparen. Dabei sind viele der Tipps zum Sparen ganz einfach nachzuvollziehen. Die meiste Wäsche wird bei 40 Grad genauso sauber, wie bei sechzig Grad und den Backofen kann man ruhig schon ein wenig früher ausschalten und dabei die Nachhitze nutzen. Stellt man den Kühlschrank um zwei Grad wärmer, lässt sich damit viel Strom sparen und den WLAN Router kann man nachts ausschalten.

Dem hohen Stromverbrauch den Kampf ansagen

Neue Elektrogeräte können einen großen Beitrag zum Stromsparen leisten, besonders wenn man beim Kauf bewusst auf den Stromverbrauch achtet. Wer bei der Einrichtung seiner Wohnung also immer auch die Komponente des Stromverbrauchs im Kopf hat, der kann schon einmal sparen. Zusätzlich hilft es, wenn man schlechte Gewohnheiten ablegt und elektrische Geräte nur dann einschaltet, wenn sie auch gebraucht werden.