Ihre Vorteile

 

Vergleichen

Sie benötigen nur Ihre aktuelle Stromrechnung und unseren Rechner um den besten Tarif zu finden.


 

Wechseln

Den Anbieter zu Wechseln muss nicht kompliziert sein. Wir helfen Ihnen gerne dabei.


 

Sparen

Beziehen Sie den günstigsten Strom und vergessen Sie überteuerte Energiepreise.

Energiemarkt: Wie Kam Es Zum Ökostrom-Trend?

 In vielen europäischen Ländern stammt ein zunehmender Anteil des Stroms aus regenerativen Energiequellen. Längst hat sich dieser Bereich zu einem eigenen Wirtschaftssektor mit hohen Umsätzen und zahlreichen Beschäftigten entwickelt. Energiesicherheit und Klimaschutz initiierten diesen Trend.

Endliche Ressourcen, Klimawandel, Atomausstieg: Ökostrom Als Alternative

Ohne Kohle, Öl und Gas konnten sich viele lange Zeit keine sichere Stromversorgung vorstellen. Doch dauerhaft kann die Stromproduktion von diesen Energieträgern nicht abhängen: Es handelt sich um endliche Ressourcen, deren Preise deshalb stetig steigen. Zudem verursachen vor allem Kohle und Öl hohe CO2-Emissionen, welche den schädlichen Klimawandel antreiben. Auch aus Umweltschutzgründen dürfen Staaten nicht weiterhin auf diese Energiequellen setzen. In Deutschland kommt noch hinzu, dass der Bundestag 2011 den endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie beschloss. Nach dem Reaktorunglück in Fukushima wollte eine große Mehrheit die Risiken der Kernenergie nicht mehr tragen. Aus all diesen Gründen fördert der deutsche Staat erneuerbare Energien massiv. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz legt hohe Einspeisevergütungen fest, die öffentlich-rechtliche Kreditanstalt für Wiederaufbau vergibt für Investitionen zinsgünstige Kredite.

Weltweit wachsende Bedeutung der regenerativen Energien

Ein weiterer Ausbau für die Nutzung erneuerbarer Energien findet auch in zahlreichen anderen Staaten statt. Neben den Förderinstrumenten wie Einspeisevergütungen und günstigen Finanzierungen bieten sie Zuschüsse an oder fixieren einen festen Ökostrom-Anteil im Strommix. Investoren freuen sich über diese attraktiven Anlagevoraussetzungen. Milliardenbeträge flossen bereits in private Photovoltaikanlagen auf dem Eigenheim, in grüne Infrastrukturfonds und Wind- sowie Solarparkprojekte. Die Energiewende schreitet in vielen Staaten rasch voran, in Deutschland erreichte der Anteil des Ökostroms an der Stromerzeugung 2012 23 Prozent. 2005 hatte diese Zahl noch bei zehn Prozent gelegen. Aufgrund besserer geografischer Bedingungen haben andere EU-Länder aber einen großen Vorteil. In Österreich nehmen regenerative Energien einen Anteil von über sechzig Prozent ein, das Land nutzt die vielen Flüsse intensiv für die Wasserkraft. Der Staat visiert aber das Ziel von hundert Prozent an. Auch solche fortschrittlichen Staaten werden also weiter zum Boom des Ökostroms beitragen.

Aufschwung erneuerbarer Energien hält an

Die europäischen Staaten, welche die Abhängigkeit von endlichen Rohstoffen und den CO2-Ausstoß verringern wollen, fördern in erheblichem Umfang erneuerbare Energien. In dieser Unterstützung liegt der Grund für den Ökostrom-Trend: Investoren finden attraktive finanzielle Rahmenbedingungen vor. Einiges konnten die Länder bei der Energiewende schon erreichen, höher gesteckte Ziele werden angestrebt. Wenn auch Sie sich finanziell am Öko-Aufschwung beteiligen möchten, ist eine Investition in ökologische Energien eine aussichtsreiche Möglichkeit. Mehr dazu erfahren Sie auf thomaslloyd-erneuerbare-energien.de