Ihre Vorteile

 

Vergleichen

Sie benötigen nur Ihre aktuelle Stromrechnung und unseren Rechner um den besten Tarif zu finden.


 

Wechseln

Den Anbieter zu Wechseln muss nicht kompliziert sein. Wir helfen Ihnen gerne dabei.


 

Sparen

Beziehen Sie den günstigsten Strom und vergessen Sie überteuerte Energiepreise.

Nutzung Biomasse

Nutzung der Biomasse

Biomasse wird vor allem zur Wärmeerzeugung genutzt. Strom aus Biomasse wird weltweit jährlich in Höhe von einhundertdreiundsiebzigtausend Gigawattstunden bereitgestellt. In Österreich wird die Stromerzeugung durch feste Biomasse vor allem in der Holz-, Papier- und Zellstoffindustrie genutzt. Die Verbrennung von Biomasse setzt mehr Wärme als Strom frei und so werden in Österreich Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zur gleichzeitigen Nutzung von Strom und Wärme gebaut. Im Jahr 2005 wurde in Linz ein Biomasseheizkraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 8,9 Megawatt und einer Fernwärmeleistung von 21 Megawatt errichtet.

 

In Simmering wurde 2006 ein Kraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 37 Megawatt und eine Wärmebereitstellung von 24,5 Megawatt in Betrieb genommen. Biomasse ist hier vor allem Holz. In Mölding und Tribuswinkel wurden Biomasseheizkraftwerke mit je 5 Megawatt elektrischer Leistung und je 15 Megawatt Wärmeausbeute gebaut.

Im Ökopark Hartberg in Stmk soll eine Versuchsanlage gebaut werden, die eine Wärmeausbeute von 500 Kilowatt erreichen soll. Hier sollen alle Materialien verbrannt werden, um Strom oder Wärme zu erzeugen.  

 

Von 2002 bis 2005 stiegen die erneuerbaren Energieträger von 298,7 PJ auf 307,5 PJ. Biomasse ist in diesen Zahlen eingerechnet.

Die Stromerzeugung aus Biomasse und anderen erneuerbaren Energien soll bis 2011 auf 78 Prozent des Energieverbrauch gesteigert werden. Der Biomassenanteil soll dabei um 75 Prozent erhöht werden.