Ihre Vorteile

 

Vergleichen

Sie benötigen nur Ihre aktuelle Stromrechnung und unseren Rechner um den besten Tarif zu finden.


 

Wechseln

Den Anbieter zu Wechseln muss nicht kompliziert sein. Wir helfen Ihnen gerne dabei.


 

Sparen

Beziehen Sie den günstigsten Strom und vergessen Sie überteuerte Energiepreise.

Photovoltaikanlage

Photovoltaikanlagen

Energiesparmaßnahmen liegen voll im Trend.  

Spätestens seitdem beschlossen wurde, dass Deutschland weg von der Atomenergie möchte, gilt es nun für jedermann, sich Gedanken über seine zukünftige Strom- und Energieversorgung zu machen.  

 

Wäre es nicht am einfachsten, wenn sich jeder seinen eigenen Strom liefern könnte?  

 

Das ist möglich!

Die Lösung ist eine Photovoltaikanlage.

 

Diese Anlage besteht aus so genannten Solarzellen, welche auf Dächern von Gebäuden installiert werden. Hierbei sind Süddächer empfehlenswert. Dächer in Richtung Norden sind hingegen weniger sinnvoll. Egal wie, je länger die Sonneneinstrahlung auf solch eine Solarzelle ist, um so mehr Strom und Energie kann erzeugt werden. Solch eine Installation ist jedoch nicht günstig. Ein solches Vorhaben sollte gründlich überlegt sein. Als kleiner Denkanstoß hier ein paar grundlegender Fragen die einer Antwort bedürfen:

 

Habe ich ein Objekt bei dem eine möglichst lange Sonnenenstrahlung möglich ist? Wie groß ist meine Dachfläche? Wie viel kann ich davon mit Solarzellen belegen? Gibt es in meiner Heimatgemeinde Regelungen oder Satzungen, in wieweit Solarzellen, sprichPhotovoltaikanlagen genehmigt sind? Wie hoch sind die Anschaffungskosten für die geplante Nutzungsfläche? Stehen die Anschaffungskosten im richtigen Verhältnis zum Nutzen? Nach wie vielen Jahren lohnt sich eine Installation? Wann habe ich so vielStromkosten gespart, damit ich die Kosten der Anbringung raus habe?

 

Für solche Überlegungen sind Beispielrechner auf einschlägigen Internetseiten der Anbieter sehr nützlich.

 

Doch was bringt mir eine Photovoltaikanlage konkret? Zunächst einmal ist zu klären wofür ich den Strom produziere. Habe ich eine solch kleine Anlage, um zum Beispiel lediglich mein Wasser zu erhitzen oder habe ich eine Anlage um große Mengen an Strom zu produzieren, welchen ich an Stromnetzbertreiber wie Eon oder RWE weiterverkaufen möchte? Habe ich mich für eine kleine Anlage entschieden, so habe ich zwar einen Tel meines Stroms selber produziert, sollte jedoch nicht davon ausgehen, dass ich von nun an auf einen weiteren Strombelieferungsvertrag mit einem Energieversorger verzichten kann. Doch ein Vorteil steht fest! Alles was selber an Strom hergestellt wurde, muss nicht mehr vom Energieversorger eingekauft werden. Die Vorauszahlungen dürften sich somit deutlich veringern.

 

Und was habe ich von einer großen Anlage?

Ziel ist es, Strom an Netzbetreiber zu verkaufen. Bei jedem Verkauf erhalten sie ein Entgelt, somit also Einnahmen. Doch Einnahmen, das ist hierbei wichtig zu sagen, müssen immer versteuert werden. Doch welcher Einkunftsart sind die Einnahmen zuzuordnen?  

 

Glas klar! Ich bin mit einer großen Photovoltaikanlage immer Unternehmer.

Weitere Schlussfolgerung! Als Unternehmer bin ich verpflichtet eineUmsatzsteuervoranmeldung beim zuständigen Finanzamt einzureichen, ggf. eine doppelte Buchführung einzurichten.

 

Zum Schluss also ein kleiner Tip. Bei allen Überlegungen sollte man das Finanzamt nicht vergessen.