Ihre Vorteile

 

Vergleichen

Sie benötigen nur Ihre aktuelle Stromrechnung und unseren Rechner um den besten Tarif zu finden.


 

Wechseln

Den Anbieter zu Wechseln muss nicht kompliziert sein. Wir helfen Ihnen gerne dabei.


 

Sparen

Beziehen Sie den günstigsten Strom und vergessen Sie überteuerte Energiepreise.

Whirlpools - Welchen Strom Nutzen

Oftmals hört man die Aussage: "Ein Whirlpool kostet nicht mehr als einen Euro pro Tag" Leider lässt sich diese Aussage nicht wirklich bestätigen. Gerade durch die steigenden Energiepreise und die oftmals kühlen Temperaturen in Deutschland lässt sich dieser Preis auf herkömmliche Weise kaum halten. Denn ein Whirlpool will nicht nur aufgeheizt werden, sondern Wasserreinigung und Massagedüsen zehren ebenfalls am berechneten Stromverbrauch.

Wieviel Strom Verbraucht Ein Whirlpool

Um die Unterhaltskosten für den Whirlpool zu berechnen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Dabei spielen jedoch verschiedene Faktoren eine Rolle, so dass man die Kosten nicht pauschalisieren kann. Zum einen muss bei einer Neubefüllung des Whirlpools das Wasser erst einmal auf Betriebstemperatur gebracht werden. Dies dauert in der Regel einen halben Tag und muss im Laufe des Jahres regelmäßig wiederholt werden. Doch auch die Erhaltung der Wärme kostet Energie, genauso wie die dauerhafte Reinigung des Wassers und die Steuerungstechnik. Darüber hinaus kommen natürlich noch die Betriebszeiten dazu, in welchen die verbauten Pumpen für das Sprudeln des Pools sorgen. Je nach verbauter Technik, Isolation und Aufstellungsort des Whirlpools ist ein Stromverbrauch von 2500 bis 8000 kW/h pro Jahr möglich. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 0,20 EUR pro kW/h kommt man schnell auf einen recht ansehnlichen Betrag. Doch muss man sich bei dem Whirlpool nicht auf die teure Energie der Stromversorger verlassen. Man kann auch umweltverträglich und günstig an den benötigten Strom gelangen.

Moderne Methoden Der Stromgewinnung

Möchte man also den eigenen Whirlpool möglichst kostengünstig betreiben, bietet sich der Einsatz alternativer Energien an. Dank moderner Photovoltaik-Anlagen und dem Einsatz von Windrädern lassen sich problemlos die benötigten Strommengen selber produzieren. Zwar muss man die Anschaffungskosten mit einrechnen, doch wird man schnell feststellen, dass sich diese Kosten im Laufe der Zeit problemlos amortisieren und langfristig zu erstaunlichen Einsparungen führen können. Denn je nach Größe der Anlage zur Stromgewinnung kann mehr als nur der Whirlpool mit dem so gewonnenen Strom betrieben werden, so dass sich die Anschaffungskosten schneller als erwartet erwirtschaften.

Die Faktoren Kombinieren Für Einen Günstigen Whirlpool

Kombiniert man nun die verschiedenen Faktoren, stellt man schnell fest, dass der Betrieb eines Whirlpools kaum noch Kosten verursacht. Dank einer guten Isolation des Pools und einer geschützten Stelle zum Aufstellen lassen sich bereits einige Energiefresser vermeiden. Dank selbst produziertem Strom und der Kraft der Natur lassen sich so auf Dauer enorme Einsparungen generieren. 

Quelle und Informationen: http://www.top-whirlpool.ch/